Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ministranten Neuhausen auf den Fildern!

Vollversammlung 2016

Wie jedes Jahr fand die alljährliche Vollversammlung der Ministrant statt. Dieses Mal im Gemeindehaus.

Während einige von uns noch an der berühmten und preisgekrönten Ministrantenhütte schraubten, übten und wiederholten die anderen schon den allgemeinen Gottesdienstablauf. Jedoch war dies schnell erledigt, da alle den Gottesdienstablauf schon sehr gut verinnerlicht hatten. Somit konnten wir gemeinsam zum erfreulichen Teil des Tages übergehen.

Das war das Kegeln. Dafür nutzten wir die Kegelbahn im Gemeindehauskeller. Dabei hatten wir gemeinsam viel Spaß. Nach ca. 2 Stunden waren wir dann erschöpft und echt hungrig. Gut das wir für genau diesen Fall eine Pizza bestellt hatten.

Leider kam dann auch nur eine, obwohl wir doch zwei riesen Pizzen bestellt hatten. Da guckten wir alle ganz schön doof. Doch nach weiterem Warten kamen dann doch noch unsere zwei riesigen Party-Pizzen.

Damit endete die Vollversammlung der Ministranten im Jahre 2016.

Stuttgart Yard ist ein Stadtspiel im großen Stil. An diesem Tag wird das Brettspiel „Scotland Yard“ in die Wirklichkeit übertragen. Hunderte Ministranten aus der ganzen Diözese Rottenburg-Stuttgart jagen Mister X mit Bus, U-Bahn und S-Bahn (und als bei uns besonders: auch Zahnradbahn und Seilbahn) quer durch Stuttgart.

Die Ministrantengruppen können sich telefonisch im MKA (Ministrantenkriminalamt) über den letzten Aufenthaltsort der Mister X-Gruppe informieren. Ausgestattet mit einem Handy und einer gültigen Fahrkarte versuchen die „Mini-Kommissare“ dann Mister X den Weg abzuschneiden. Gelingt ihnen das, bekommen die ein Beweisstück. Dieses müssen sie im MKA abgeben, ehe sie wieder auf Jagd gehen dürfen. Im Gegenzug erhält die Gruppe einen Hinweis auf die gesuchte Person. Gewonnen hat am Ende, wer Mister X am häufigsten gestellt oder das Rätsel zuerst gelöst hat.

Wie jedes Jahr waren wir auch dieses Jahr wieder dabei. Eine Auswahl der Bilder findet ihr hier.

Die Minifreizeit führte uns Minis dieses Jahr nach Reimlingen, nördlich von Nördlingen, ins Mittelalter.
Bei strahlend blauem Himmel hatten wir vier lustige und erlebnisreiche Tage. Besonders war dieses Jahr, dass auch Ministranten aus Denkendorf mit dabei waren, die sich schnell mit uns verstanden haben.
Vollbepackt mit den Bussle sind wir am Donnerstag Nachmittag losgezogen. Dann haben wir, dort angekommen, erst einmal die Gegend erkundet und uns gegenseitig vorgestellt.
Mit dem Hausspiel, dem Hallenbadbesuch, Geländespiel und vor allem der gruseligen Nachtwanderung konnten die Kinder viel erleben. 
Am letzten Abend haben wir einen bunten Abend gemacht, bei dem alle verschiedene Sketche vorgeführt haben: Wir hatten viel zu lachen!

Die Minifreizeit beendeten wir mit einem gemeinsamen Gottesdienst.
Nach dem Putzen, sind wir dann müde aber glücklich und zufrieden nach Hause gefahren.

Wie schon letztes Jahr waren die Ministranten auch dieses Jahr bei wieder einmal schönem Wetter bei der Fronleichnamsprozession präsent: